Nach tibetischen Lehren ist der Mensch aus den Urschwingungen entstanden, jeder Mensch hat einen eigenen Urklang – auf diesen Thesen baut die Klangmassage auf. Die Klangschalen, die bei der Klangmassage verwendet werden, werden angeschlagen. Dabei befinden sie sich knapp über dem Körper, sie werden nicht aufgesetzt.

Das Prinzip
Wer das erlebt hat, ist von den Klängen und Schwingungen fasziniert. Unser Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser. Beim Anschlagen der Schalen entstehen Schwingungen (Vibrationen), die Verspannungen und Blockaden in unserem Körper lösen. Die Vibrationen wirken entspannend und beruhigen und sind besonders beim Stressabbau hilfreich. Die Vibrationen werden wie eine innere Massage empfunden, eine Tiefenentspannung, der „Alpha-Zustand (Zustand zwischen Wachen und Schlafen)“ entsteht. Es entsteht ein Gefühl der Harmonie. Das Unterbewusstsein kann diesen Zustand abspeichern und abrufen. So leistet die Klangmassage einen wertvollen Beitrag zu Gesundheitsprävention – der Mensch ist im Einklang!

Videobeitrag zu den Klangschalen Massagen